Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

Erhöhte Prozesssicherheit in der Atemschutzwerkstatt

Tempo und stabile Prozesse in der Atemschutzwerkstatt dank TopClean M

„Haben wir früher zur Reinigung von 30 bis 40 Masken rund fünf Stunden inklusive 30 Minuten Desinfektionszeit plus vier Stunden Trockenzeit benötigt, erledigen wir das heute maschinell in weniger als der Hälfte der Zeit“, fasst Ralf Wieseke zusammen. Der Gerätewart und Leiter Atemschutz der Feuerwehr Stadt Lahr erinnert sich noch gut an einen Einsatz mit zersetzenden Kunstdünger: „Es entstand mit Ammoniak ein äußerst aggressiver Stoff, mit dem die komplette Außenmaske in Berührung kam.“ In solchen Fällen achtet Wieseke als Leiter Atemschutz noch mehr darauf, dass alle Masken und Lungenautomaten sachgerecht aufbereitet werden. Thomas Happersberger legt als Kommandant Wert auf die erhöhte Prozesssicherheit: „Natürlich war unser bisher angewandtes Verfahren der manuellen Reinigung auch zulässig. TopClean M ist aber nicht nur zulässig, sondern verschafft uns auch eine höhere Prozesssicherheit!“ In diesem Zusammenhang verweist er auch darauf, dass bei der manuellen Reinigung früher mitten im Prozess schon auch mal ausgerückt werden musste und die Masken dann deutlich länger im Reinigungsbad lagen, als ihnen guttat. Das Ergebnis: Der Weichmacher trennte sich vom Gummi der Masken und die Feuerwehrleute hatten beim nächsten Einsatz schwarze Ränder im Gesicht.
- Feuerwehr Lahr

 

MEIKO kontaktieren

 

 

 

Kontakt

Feuerwehr Stadt Lahr
Feuerwache
Rathausplatz 3
77933 Lahr
Tel.: 07821/9100626
www.feuerwehr-stadt-lahr.de

Ralf Wieseke, Atemschutz/Gerätewart
Feuerwache Lahr
Rathausplatz 3
77933 Lahr
Tel.: 07821/9100626
Fax: 07821/91070639
Mail: Ralf.Wieseke@lahr.de