Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
The clean solution

Strahlende Sieger und glänzende Arbeitsbedingungen

1 von  / 1

Paradiesisch ging es auf dem diesjährigen MEIKO-Stand auf der Internorga zu, mit allem was dazugehört: Flora, Fauna, Paradiesduft, Cocktails und die neue Haubenspülmaschine M-iClean H. Ihre ergonomischen Aspekte erleichtern die harte Arbeit in der Spülküche enorm und aus dem anstrengenden Arbeitsplatz wird das Spül-Paradies. Die Entlastung für das Personal und die verbesserten Arbeitsbedingungen rechnen sich: Das Spülen geht schneller von der Hand, die Gesundheit der Mitarbeiter wird geschont und die Personalsuche durch die attraktivere Arbeitsstelle erleichtert. Von exzellenten Spülergebnissen, extremer Zuverlässigkeit und Kostensenkung ganz zu schweigen. Im Anschluss an die Leitmesse veranstaltete MEIKO eine landesweite Roadshow, die es erlaubte, Hand anzulegen und sich einen Eindruck vom Maschineninneren sowie der neuen Haubenautomatik zu machen.

All das wurde flankiert von einem Gewinnspiel, das ebenfalls Entlastung versprach: Ein ergonomischer Bürostuhl von Vitra und mehrere Wellness-Wochenenden – das Paradies im Kleinformat. Die Gewinner bekamen Ihren Preis vom regional ansässigen MEIKO-Ansprechpartner und Frank Schwarz überreicht, seines Zeichens Vertriebsleiter für den Fachhandel in Deutschland. Er nahm sich als Zeichen der gelebten Wertschätzung die Zeit für einen Besuch vor Ort.

Die Freude war groß, auch bei Dieter Völkel von TS Hofmann im oberfränkischen Himmelkron. Mit dem formvollendeten Stuhl von Vitra sitzt es sich im Gewerbegebiet direkt an der A9 in Zukunft hervorragend. Genau hier ist Völkel mit seinen Kollegen seit 2006 für die Gastronomie vor Ort. Ob schnelle Hilfe durch eigene Monteure, Ersatzteile, Reparaturen oder ein Produktsortiment, das alles für die Gastro-Küche parat hält – man ist bestens gewappnet. Mittendrin ein eigens eingerichteter Bereich für MEIKO, samt der neuen M-iClean H.

Die Erfahrungen mit MEIKO? Durchweg positiv, so auch die Rückmeldungen der Kunden. „Die Maschinen sind durchdacht bis ins Detail, das gilt auch für die Wertarbeit, etwa bei der Edelstahlverrohrung“, erklärt Völkel. Die M-iClean H macht da keine Ausnahme. Besonders die zuverlässige Haubenautomatik und der Fokus auf Ergonomie kommen gut an, weil sie den gesamten Arbeitsplatz aufwerten. „Natürlich muss immer noch gearbeitet werden, aber es sollte so viel geschont werden wie möglich, denn die Arbeit in der Gastro ist hart“, bestätigt Völkel und fährt fort: „MEIKO hat das erkannt und das ist ein Alleinstellungsmerkmal.“ Ein Alleinstellungsmerkmal bei TS Hofmann ist von nun an der neue Bürostuhl, um den Dieter Völkel beneidet werden dürfte, denn schon beim Probesitzen schließt sich der ergonomische Kreis und der neue Besitzer beginnt zu strahlen.

Beim Thema Ergonomie war auch das Interesse von Hans Bredberg aus Wolfsburg geweckt. Er folgte der Einladung auf die Internorga, besuchte das Spül-Paradies und war begeistert. Gelohnt hat es sich gleich zweifach, denn das Staunen über den Messestand und das Live-Spülen wurde von einem glücklichen Händchen begleitet: Er darf sich auf ein Wellness-Wochenende im Schwarzwald freuen. Quasi in die McDonalds-Gastronomie hineingeboren, ist Bredberg Betriebsleiter sechs familieneigener Filialen, die von seiner Schwester Taina Flügge-Bredberg betrieben werden und beschäftigt circa 300 Mitarbeiter. Die harte Arbeit hinter den Kulissen kennt er aus dem Effeff: Er durchlief im Anschluss an das BWL-Studium die Ausbildung in den Filialen wie alle anderen Mitarbeiter auch und weiß MEIKOs Anliegen von Ergonomie am Arbeitsplatz daher zu schätzen. Auch wenn er noch keine Maschinen betreibt, das Interesse ist allemal geweckt. Entsprechend deutlich fällt sein Fazit zur M-iClean H und ihren technischen Raffinessen aus: „Beeindruckend – eine klasse Sache“.

Ebenso in seinen heutigen Wirkungsradius hineingeboren wurde Thomas Bellefontaine – er wuchs dort auf, wo er heute ein Restaurant betreibt: auf Schloss Loersfeld in Kerpen bei Köln. Ein 500 Jahre altes Gebäude, eingebettet in eine der schönsten Gartenanlagen Deutschlands – beste Zutaten für einen ausgezeichneten Aufenthalt. Wer die Eingangshalle betritt und in den einladenden Sesseln Platz nimmt, fühlt sich wie ein Schlossherr und kann vor allem eines: abschalten. Historie und Moderne verschmelzen hier zu einem harmonischen Ganzen – auch hinter den Kulissen. Dort bringt mit Küchenchefin Julia Komp Deutschlands jüngste Sterneköchin die kulinarische Vielfalt ihres weltweiten Erfahrungsschatzes auf die Teller. Modern geht es auch beim Spülen zu, denn Bellefontaine hat die Arbeit hinter den Kulissen als Küchenleiter von der Pike auf gelernt und weiß um den Wert von Entlastung in der Küche. Auf Schloss Loersfeld dürfte das kein Problem sein, denn während eine M-iClean U für strahlende Gläser sorgt, bürgt in der Spülküche eine M-iClean H für besten Arbeitskomfort. Die Vorgängermaschine hielt dem Haus 25 Jahre lang die Treue, entsprechend wählerisch ging man bei der Suche vor. Der Besuch der Roadshow machte die Entscheidung einfacher und nach den guten Erfahrungen mit MEIKO fiel die Wahl auf die M-iClean H – denn auch die einfache und intuitive Bedienung konnte überzeugen, zumal Nachpolieren auch der Vergangenheit angehört. Eine gute Wahl, das Wellness-Wochenende kann kommen.