Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

MEIKO fördert Bildung

Der Offenburger Hersteller für Spültechnik und Reinigungs-und Desinfektionstechnologie Meiko fördert auch in diesem Jahr Studierende mit einem Stipendium an der Hochschule Offenburg. Mit dem Deutschlandstipendium werden Studenten aufgrund besonderer Leistungen und mit besonderer Begabung durch 300 Euro pro Monat gefördert. Das Deutschlandstipendium wird zur einen Hälfte vom Bund finanziert, zur anderen durch Unternehmen.

„Wir sehen hierin unsere Chance, dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken und stehen auch in der gesellschaftlichen Verantwortung.“, erklärt Meiko Geschäftsführer Dr. Stefan Scheringer. Insbesondere die Tatsache, dass das eigene Unternehmen von einer Stiftung getragen wird, schafft laut Scheringer ein stets waches Bewusstsein für diese Verpflichtung.
“Wir müssen dafür sorgen, dass auch finanziell schlechter gestellte junge Menschen die Möglichkeit zum Studium haben“, begründet Scheringer das Engagement von Meiko,
„denn es gibt Lebensumstände, innerhalb derer Menschen dringend auf eine unbüro-kratische Unterstützung angewiesen sind. Dies gilt erst recht, solange sie sich in der Phase befinden, in der sie noch die Weichen für das eigene Leben stellen“.

Mit der Finanzierung eines Deutschlandstipendiums setzt Meiko Fördermaßnahmen im Bildungsbereich konsequent fort. Das wertegeleitete Unternehmen ging in den letzten Jahren mehrere Bildungspartnerschaften ein: mit der Astrid-Lindgren Schule Offenburg, der Weingartenschule in Zell-Weierbach, der Klosterschule in Offenburg oder der Mörburgschule in Schutterwald.
 
„Als ein Unternehmen, das in hohem Maße abhängig ist von der Innovationskraft seiner Forschung und Entwicklung sowie von der Qualität seiner Mitarbeiter,  ruhen wir uns nicht auf unseren Markterfolgen aus, sondern investieren auf den unterschiedlichsten Ebenen in Bildung und in die Entwicklung von Fachkräften,“ erläutert Burkhard Randel, Geschäftsführer Meiko.