Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

StarAward in Gold, Präsentation der innovativen GreenEye-Technology®: MEIKO resümiert die Messe Internorga 2014 als sehr erfolgreich.

Messe Internorga 2014

Die Internorga zeigte sich auch in diesem Jahr von der besten Seite als ideale Kommunikationsplattform und Warenbörse sowie als ein besonderer Branchentreff für den Außer-Haus-Markt. Zahlreiche Produktinnovationenn, über 1.200 Aussteller und ca. 95.000 Besucher attestieren der Internorga ihre uneingeschränkte Bedeutung als Leitmesse in Deutschland und auch weit über die Grenzen hinaus. Vertriebsleiter Dietmar Zapf resümiert: „Wir nutzen die Internorga als Verkaufs- und Kommunikationsplattform für unsere bestehenden und potenziellen Kunden. Die Internorga ist gesamtheitlich ein Kundenevent der besonderen Art! Auch in diesem Jahr war MEIKO mit ihren Produktinnovationen Anziehungsmagnet für spültechnikinteressierte Besucher. Eine äußerst hohe Vielzahl an wertvollen Kontakten und Aufträgen bestätigen die Bedeutung der Messe.“

Brandneu in diesem Messe-Frühjahr ist die M-iClean Untertisch-Maschinenserie. Während der Internorga Hamburg vergab die renommierte Fachzeitschrift „Top hotel“ den begehrten StarAward für besondere Produktleistungen. Das Votum der „Top hotel“-Leser bescherte dem Spültechnikhersteller MEIKO, Offenburg, erneut den StarAward in Gold – dieses Mal in der Kategorie Design. Für MEIKO ist das eine sehr wertvolle Auszeichnung“, so Dietmar Zapf, der in Hamburg die Trophäe entgegennahm. Unsere Bestrebungen, mit der neuen Untertischmaschinenserie nicht nur eine Spülmaschine zu konstruieren, die allen Aspekten wie Wirtschaftlichkeit, Ressourceneinsparungen oder Ergonomie gerecht wird, sondern auch die Ansprüche an modernes Design erfüllt, gipfeln nun in diesem wertvollen Preis.“

Die Zukunft hat leuchtend grüne Augen: Weltpremiere für die M-iQ mit GreenEye-Technology®

Fünf Jahre nach der Markteinführung der M-iQ Durchlaufautomaten-Generation präsentiert das Unternehmen bei dieser Maschinenserie neue Features – zusammengefasst unter dem Namen GreenEye-Technology®, die den Ressourceneinsatz nochmals drastisch reduzieren.

Erkennen – Reagieren – Auswerten – Empfehlen – Kontrollieren

Mit dieser Systematik arbeitet der intelligente GreenCoach. Das heißt, die Spülmaschine erkennt Lücken auf dem Transportband zwischen den Geschirrteilen bzw. den Geschirrkörben. Sie reagiert und schaltet die Klarspülung nur dort ein, wo sich auch Geschirr befindet – die Maschine kann so bis zu 3 Spuren managen. Alle Belegungslücken werden in bislang unerreichter Detailtiefe präzise ausgewertet: Einsparungen von Frischwasser und Klarspüler um bis zu 50% sind die Folge. Eine clevere Lösung. Die neuartige, zusätzliche Filterstufe Greenfilter trägt die allerfeinsten Schmutzpartikel aktiv aus: Dadurch wird weniger Frischwasser verbraucht – auch hier sind nochmals mindestens 10% Einsparungen möglich – und natürlich auch weniger Reiniger und Klarspüler.

Wir glauben, dass wir mit der GreenEye-Technology® eine neue Tür aufgestoßen haben“, sagt Dr.-Ing. Stefan Scheringer, Geschäftsführer bei MEIKO. „Im Teamwork von Mensch und Maschine liegt für uns noch gewaltiges Innovations-Potenzial für die Zukunft. Die M-iQ GreenEye-Technology® ist nur der Anfang.“

Es scheint, als habe die Zukunft des sauberen und wirtschaftlichen Spülens gerade erst begonnen.

Bildergalerie