Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

Feuerwehr Baden-Baden

Die Feuerwehr Baden-Baden besteht derzeit aus 32 Feuerwehrmänner, die einen Schichtdienst rund um die Uhr leisten.  Ralf Schaff, ist Berufsfeuerwehrmann  und Sachgebietsleiter Atemschutz in der Feuerwehr der Kurstadt. Diese setzt sich aus einer hauptberuflichen Abteilung und zehn Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr zusammen. 350 Masken für 150 Atemschutzgeräteträger sind im Umlauf, im Jahr 2011 waren 1.349 Einsätze zu bewältigen.

Zur Maskenaufbereitung nutzte man bei der Feuerwehr Baden-Baden wie in so vielen anderen Atemschutzwerkstätten bislang eine Industriewaschmaschine, in der auch Bekleidung, Handtücher und andere Textilien gewaschen wurden: „Wir haben die Masken jeweils in spezielle Beutel gesteckt, aus denen jedoch einzelne Bestandteile der Atemschutzmasken während des Waschgangs regelmäßig heraus fielen“, erinnert sich Ralf Schaff. Da alle beweglichen Teile einer Atemschutzmaske genau dieser zugeordnet bleiben müssen, war Schaff aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen gezwungen, nach jedem Waschgang alle losen Teile in der Waschtrommel zu entsorgen und durch neue zu ersetzen: „Das bedeutete einen nicht unerheblichen finanziellen Aufwand, der sich vermeiden lässt, wie wir im Testlauf mit der neuen Maschine von Meiko feststellten“, so der Gerätewart. Ebenso punktete bei der Anschaffung der Maschine das Argument Zeitmanagement sowie die Verringerung des Strom-und Wasserverbrauchs waren ebenfalls Faktoren, die ins Gewicht fielen.

Die Statistik von Ralf Schaff kann sich jetzt sehen lassen. Übungsmasken werden in sechs Minuten aufbereitet, leicht verschmutzte Masken sind nach acht Minuten im TopClean M gereinigt und schwer verschmutzte Masken benötigen 12 Minuten für die Aufbereitung. „Früher waren 15 Masken rund 1,5 Stunden in der Waschmaschine  und wir mussten schauen, dass wir zwischen den Waschgängen mit Handtüchern und Jacken diese Zeitspanne ausnutzen konnten“, erinnert er sich.“