Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

Neue Spülmaschinen-Generation von MEIKO

M-iClean: Nicht nur schön sondern ganz schön clever

Eine neue Spülmaschinen-Generation aus dem Hause Meiko Offenburg hat ihren Siegeszug in der Branche der Bäckereien, Konditoreien und Cafés angetreten. Die Maschine hat nicht nur ein auffallendes Design, sondern auch die spezielle Reinigungstechnik, die die geforderten und vorgegebenen Hygieneparameter erfüllen. Die Zeiten, in denen Spülmaschinen ein Dornröschen-Dasein im hintersten Winkel des Produktionsraum fristen sind vorbei : M-iClean Spülmaschinen werden selbstbewusst im Thekenbereich platziert und somit auch im Sichtbereich der Kunden , denn nicht nur ästhetische Anspruch ist mit in das Produktdesign eingeflossen sondern auch die Funktionalität.

Innovative Technik bildschön verpackt – das ist das Konzept der M-iClean, der neueste Meilenstein von MEIKO, Hersteller von Spül-, Reinigungs-und Desinfektionstechnik, Offenburg. Hier verbindet sich Spültechnik, Funktion und Design in besonders schöner Weise. Dabei bringt MEIKO nicht nur mehr Effizienz, sondern vor allem auch Farbe ins Spiel: Grauer Alltag im Spülbereich, das war gestern.

Alles im Griff: der LED-beleuchtete Signalgriff

Das Markenzeichen der M-iClean ist der LED-beleuchtete Signalgriff mit dem markanten „M.“ Er ist sehr gut zu fassen, bleibt stets kühl und kommuniziert durch wechselnde Farben von weitem gut sichtbar den Funktionsstatus der Spülmaschine. Blau heißt „Maschine betriebsbereit“; pulsiert der Griff in Grün, heißt das „Maschine spült effizient“, die Farbe Rot signalisiert „Wichtige Meldung im Display“.

Eine Spülmaschine, die man auf Anhieb versteht und sicher bedienen kann – ganz ohne Worte.

Technische Innovation und Raffinesse ist das eine, die einfache Bedienbarkeit das andere. Gerade in der Gastronomie, mit wechselnden Teams, ist intuitive, einfache Bedienbarkeit ein wirtschaftliches Muss – die M-iClean setzt hier auf ein ganz neues Prinzip: Führen durch Farbe. Der Signalgriff hat es bereits außen vorgemacht, doch es geht noch weiter. Alle Maschinenteile, die blau sind oder blau leuchten, können berührt, bedient oder gereinigt werden. Das blau beleuchtete Touch-Display zeigt ebenso bildlich immer nur diejenigen Funktionen an, die gerade im Moment ausgeführt werden können. Der dynamische blaue Fortschrittsbalken visualisiert den Programmverlauf. Das innovativeFarbkonzept setzt sich im Geräteinnern fort: blaue Bauteile, wie z.B. der praktische M-iClean-Filter, sind diejenigen Funktionselemente, die vom Bedienpersonal leicht überprüft oder gereinigt werden können.

Technik mit einem großen grünen Herz

Spültechnik von heute muss besonders sensibel sein beim Umgang mit Wasser und Energie. Dabei gilt nicht der Grundsatz „Je weniger, desto besser“, sondern vielmehr „Je intelligenter, umso sauberer“. Denn das Hauptziel der Spültechnik sind Hygiene und Sauberkeit und dazu ist ein Mindestmaß an sauberem Wasser und Energie sinnvoll. „In unseren M-iClean-Maschinen schlägt ein grünes Herz“, sagt Technik-Geschäftsführer Stefan Scheringer. Das heißt geringe Verbrauchswerte für höchste Sauberkeit, sinnvoller Ressourceneinsatz, aber auch nachhaltige, langlebige Maschinenkonstruktion. So setzt MEIKO ganz bewusst auf mehr Edelstahl, so auch bei den Dosierleitungen.

Green Power

Besonders verschwenderisch sind viele Maschinen nach wie vor im Standby-Betrieb. Unmerklich zerrinnen hier die Kilowattstunden. Die M-iClean fährt gleich mehrstufig in die Betriebspause, sie hat nicht nur einen einzigen Öko-Modus, sondern viele, sinnvoll abgestufte Öko-Modi. Ganz schön grün! Natürlich arbeitet die M-iClean mit einer modernen Wärmerückgewinnung dem M-iClean AirConcept, Dabei wird das Klarspülwasser nicht kontaminiert und auch das Raumklima wird nicht beeinträchtigt. Die warme Abluft wird über Wärmetauscher geführt und so wieder für den Aufheizvorgang genutzt. So lassen sich bis zu 15% wertvolle und teure Energie einsparen. Und ein wichtiger Effekt kommt hinzu: Die Eigentrocknung des Spülguts beschleunigt sich.