Welcome to MEIKO. Please select a country and click "confirm".

Gas-Brennwerttechnik

Das überzeugende Energiespar-Konzept

In vielen Küchen ist Gas als Energieträger und Heizmedium nicht wegzudenken. Was liegt also näher, als die wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile gegenüber einer elektrischen Beheizung auch in der Spülküche zu nutzen.

MEIKO hat diesen Weg konsequent verfolgt und ein Konzept entwickelt, das sowohl unter

  • ökonomischen als auch
  • ökologischen Gesichtspunkten

mit modernster Brennwerttechnik völlig neue Maßstäbe setzt!

Die Heizenergie, die jede gewerbliche Spülmaschine bzw. jeder Spülautomat für ein hygienisches Reinigungsergebnis benötigt, wird in diesem Konzept von einer MEIKO Gastherme (Prozesswärmemodul PWM) erzeugt. Eine moderne Gerätetechnik, die drastisch Energiekosten senkt und "messbar" die Umwelt schont.

Funktion der MEIKO-Prozesswärmemodule (PWM) mit Brennwerttechnik

Mit der Verbrennungswärme des Gases und der Kondensationswärme aus dem Abgas produziert das PWM heißes Wasser von etwa 90 °C.

Dieses Wasser wird in einem geschlossenen Kreislauf dazu verwendet, die beheizten Aggregate des Spülautomaten mit der für ein hygienisches Reinigungsergebnis erforderlichen Heizenergie zu versorgen:

  • Tankheizung(en) für Temperaturen von 55 °C - 65 °C in der/den Waschzone(n)
  • Durchlauferhitzer für Temperaturen von 80 °C - 85 °C in der Frischwasserklarspülung
  • Trocknung (Bandtransportautomaten) für Lufttemperaturen von 55 °C - 60 °C in der Trockenzone

Gas-Brennwerttechnik: Das überzeugende Energiespar-Konzept

Deutlicher geht es kaum: Bereits die Bereitstellungskosten für die elektrische Energie liegen über den gesamten Gasenergiekosten.

Da in der Spülküche das "Geschirrspülen" im Vordergrund steht, erfolgt die Steuerung des PWM direkt durch den Spülautomaten. Das heißt für das Spülpersonal:

  • Der tägliche Spülbetrieb wird wie gewohnt gestartet, durchgeführt und beendet. Es sind keine zusätzlichen Bedienungs- oder Überwachungsvorgänge erforderlich
  • Je nach benötigter Heizleistung stehen drei Prozesswärmemodule zur Verfügung, die mit einer Heizleistung von 6 - 60 kW ein breites Leistungsspektrum für den Einsatz in nahezu jeder Spülküche in der Gemeinschaftsverpflegung, der Gastronomie und der Hotellerie abdecken.

So ist es möglich, zwei voneinander unabhängige gewerbliche Spülmaschinen/Spülautomaten von einem MEIKO Prozesswärmemodul aus mit Heizenergie versorgen. Eine besonders interessante Konstellation, wenn z.B. parallel zum Geschirrspülautomaten auch ein Universalspülautomat für GN-Behälter, Töpfe, Bleche, usw. betrieben wird.

Sollte andererseits eine Heizleistung von mehr als 60 kW benötigt werden, können zwei Module miteinander gekoppelt werden

Auf einen Blick: Vorteile mit gasbeheizten MEIKO Spülmaschinen

  • Sie vermeiden teure Stromspitzen
  • Sie steigern erheblich Ihren Betriebsgewinn
  • Sie profitieren von überaus kurzen Amortisationszeiten
  • Sie schonen die Umwelt durch den Einsatz des emissionsärmsten fossilen Brennstoffes
  • Sie gewinnen zusätzliche Kapazitäten bei bereits voll ausgelasteten elektrischen Leitungen
  • Sie erzielen mit der Brennwerttechnologie die höchste Energieausbeute

Weitere vorhandene Spülautomaten, z. B. Topf- und Behälterwaschautomaten, können ebenfalls mitversorgt werden.

Kurze Amortisationszeiten von 1 Jahr sind realisierbar!