0
Warenkorb
Kontakt
    The clean solution

    Sichere Aufbereitungsverfahren für Atemschutzmasken

    Das neuartige Coronavirus: Mit MEIKO sind Sie auf der sicheren Seite

    Nach einem Feuerwehr-Einsatz sind Atemschutzmasken durch Ruß und Rauch nicht nur von außen kontaminiert, sondern im Fall des neuartigen Coronavirus eben auch von innen – durch Atemsekrete.

    Die Reinigungs- und Desinfektionsleistung des TopClean M wurde nun von Virologe und Hygieniker PD Dr. Dr. Friedrich von Rheinbaben als besonders wirksam gegen den neuartigen Erreger eingestuft.

    >> zum Gutachten TopClean M

    • Dosierung der vom PSA-Hersteller freigegebenen Chemie (Sekumatik FDR oder EW80 mat) nach Herstellervorgabe (1%ige Lösung).
    • Kontaktzeit von Anwendungslösung und Atemschutzmasken bei einer Temperatur von 60°C für mindestens 6 Minuten (Gesamtprozesslaufzeit).
    • Temperatur, Dosierung und Einwirkzeit nach Vorgaben des Chemieherstellers sowie Gesamtprozesslaufzeit erfolgen programmgesteuert.

    Für weitere Fragen finden Sie hier Ihren MEIKO autorisierten Servicepartner.

    Was gilt es bei der maschinellen Aufbereitung der Atemschutzausrüstung zu beachten? Welche Arbeitsschritte sind nacheinander zu erledigen? Wann ist es wichtig, Schutzkleidung zu tragen?

    Die Antworten finden Sie hier (Kreislauf Atemschutzwerkstatt).

    Sie haben weitere Fragen?
    Einfach Formular ausfüllen und abschicken.

    MEIKO Experience Zone

    Willkommen in der Welt der Hygiene

    Jetzt erleben!