Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
    The clean solution

    Wie MEIKO mit der Corona-Krise umgeht

    Die Corona-Krise fordert die gesamte Gesellschaft – weltweit. Sie hat Auswirkungen auf unsere Arbeit, unsere Familien, auf unser Verhalten. Der Blick auf einige unserer Kundengruppen zeigt das Ausmaß – die gesamte Außer-Haus-Branche ist extrem betroffen. Krankenhäuser sind in vielen Ländern teilweise überlastet. Es fehlt an Material, Personal und Equipment. Das alles macht uns sehr betroffen. Wir fühlen uns den Menschen, unseren Kunden, Partnern und unseren eigenen Mitarbeitern gegenüber verpflichtet. Das entspricht dem Stiftungsgedanken und unserer Wertekultur.

    Ein Virus, der die Welt in Atem hält

    Das Headquarter der MEIKO Gruppe in Offenburg, Deutschland, läuft momentan weitestgehend unbeeindruckt weiter. Produktion und Auslieferung arbeiten noch nach Plan, die Auswirkungen werden wir mittelfristig spüren. Obersten Stellenwert haben unsere weltweit 2.600 Mitarbeiter und ihre Gesundheit. Über verschiedene Kanäle, z.B. E-Mail, Video Broadcasts, Online-Konferenzen oder unsere interne MEIKO App halten wir das Unternehmen zusammen und die Mitarbeiter informiert. Wir setzen Social Distancing weltweit konsequent um und arbeiten seit längerem im Homeoffice, wo immer möglich. Damit tragen wir dazu bei, die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

    Wir stehen mit unseren Kunden, Lieferanten und lokalen Behörden stetig im Kontakt, um angemessen auf die sich schnell ändernden Rahmenbedingungen der Krise reagieren zu können. Insgesamt ist MEIKO nicht zuletzt aufgrund seiner Stiftungsstruktur ein zukunftssicheres Unternehmen und unser Bestreben ist es, auch in diesen Zeiten unseren Kunden und Partner bestmöglich zur Seite zu stehen.

    Blick in die Welt

    Unsere Vertriebs- und Servicegesellschaften sind auf Grund der angeordneten Shut Downs in den Ländern betroffen, zum Beispiel in Italien, Indien, Malaysia oder in Österreich. Aber auch dort halten wir einen Notbetrieb aufrecht, insbesondere, um dringende Servicearbeiten in Krankenhäusern, Ambulanzen und Pflegeheimen durchführen zu können oder diese mit unseren Reinigungs- und Desinfektionsgeräten oder Spülmaschinen zu versorgen. Dort, wo Schwersterkrankte und ältere Menschen sind, ist Hygienesicherheit lebensnotwendig.

    In China geht man langsam wieder zur Normalität über. Die MEIKO Produktion wurde am 19. Februar wieder aufgenommen. Innerhalb der Provinzen kann sich der MEIKO Service frei bewegen. Ein schönes Signal lässt hoffen: Die ersten Restaurants und Hotels sind schon wieder geöffnet.

    MEIKO Hygienekompetenz – wie wir unterstützen können

    Für MEIKO steht kompromisslose Hygiene an erster Stelle, was in diesen Tagen besonders wichtig geworden ist. Wir sind durch unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Desinfektion bei Medizinprodukten ein gefragter Hygienespezialist. Das gilt auch für unsere gewerbliche Spültechnik, die nach dem Spül- oder Reinigungsvorgang Coronaviren-frei ist. Wir bieten damit Hygienesicherheit für Pflegepersonal, Patienten, Bewohner und Gäste. Die Wirksamkeit der MEIKO Technik gegenüber dem neuen Erreger ist gutachterlich durch den Virologen und Hygieniker PD Dr. Dr. Friedrich von Rheinbaben bestätigt worden. Weitere Informationen über die Sicherheit unserer Produkte in Bezug auf den Coronavirus SARS-CoV-2 und deren Gutachten www.meiko.de/all-about-hygiene

    Hygiene mit der MEIKO Academy

    Weiterhin bieten wir derzeit verstärkt Online-Hygieneschulungen an. Der neue Erreger stellt uns alle vor große Herausforderungen und zeigt wie bedeutend das Thema Hygiene ist. Durch Aufklärung und Wissensvermittlung versuchen wir, bei unseren Kunden Bewusstsein zu schaffen und damit die Ausbreitung des Virus einzudämmen. www.meiko.de/de/unternehmen/meiko-academy


    Sie haben weitere Fragen?
    Einfach Formular ausfüllen und abschicken.