Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
    The clean solution

    Prüfen von Reinigungs-und Desinfektionsverfahren

    für Atemschutzausrüstung

    Nummer Sicher in der Atemschutzwerkstatt

    Atemschutzgerätewarte bei Feuerwehren und in den Atemschutzwerkstätten der Industrie fühlen nicht nur eine große Verantwortung für Kameraden und Kollegen – sie haben sie tatsächlich. Sie sind von den Herstellern Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) autorisiert, Geräte zu warten und in Stand zu setzen. Es liegt dabei in ihrem Verantwortungsbereich, deren Funktionstauglichkeit sicherzustellen.

    Atemschutzgerätewart bei der Maskenreinigung

    Den Aufbereitungsprozess von Atemschutzausrüstung in der eigenen Werkstatt auf vollständige Wirksamkeit zu überprüfen, ist jetzt ganz einfach  möglich. MEIKO entwickelte hierzu mit der Firma Simicon ein Bioindikatoren-Testkit. Dieses gibt sowohl dem Atemschutzgerätewart wie auch dem Atemschutzträger die gewünschte Sicherheit. Mit ihm lässt sich überprüfen, ob Keime, welche die Atemschutzausrüstung kontaminieren und zur Gefahr für deren Träger werden, wirkungsvoll eliminiert worden sind.

    Die Kontrolle, ob ein Gerät zur Reinigung und Desinfektion auch wirklich das macht, was es machen soll, ist gang und gäbe im Alltag von Krankenhäusern und Pflegeheimen. Die Simicon GmbH in München, Entwicklungspartner von MEIKO für das Bioindikatoren-Testkit, ist seit 40 Jahren in Kliniken mit standardisierten Testprodukten zuhause. MEIKO ist  mit Reinigungs- und Desinfektionstechnologie seit fast 90 Jahren im Healthcare Bereich etabliert. Know-how und Standards aus dem Klinikalltag wurden von den Experten der beiden Unternehmen nun in die Atemschutzwerkstatt übertragen. So gibt ein Atemschutzgerätewart seinen Kameraden und auch sich selbst die Sicherheit, die es braucht, wenn ein Aufbereitungsprozess die Gesundheit von Menschen berührt.

    Anleitung zur biologischen Leistungsprüfung

    von Reinigungs-und Desinfektionsverfahren für Atemschutzausrüstung

     

    Bitte beachten Sie vorab folgende Hinweise:

    • Tragen Sie Handschuhe. 
    • Der Inhalt des Testkits besteht aus ingsgesamt sechs Bioindikatoren. Davon werden fünf im Testverlauf verwendet. Ein (1) Bioindikator dient der Transportkontrolle (s. Aufkleber auf der Verpackung). Diesen öffnen Sie NICHT. Senden Sie ihn verschlossen zusammen mit den verwendeten Bioindikatoren zur Auswertung an das Hygiene-Institut.
    Ein- und Ausatemventile demontieren und im Kleinteilekorb platzieren
    1. Maske demontieren

    Eine aufbereitete Maske gemäß Herstellerangaben für den Reinigungs-und Desinfektionsprozess vorbereiten, z. B. Ein-und Ausatemventile demontieren und im Kleinteilekorb platzieren.

    Die Bioindikatoren aus der Verpackung nehmen
    2. Bioindikatoren entnehmen

    Die Bioindikatoren aus der Verpackung nehmen (nicht auf die Indikatorfläche – rötlich – greifen)

    Bioindikator auf der Maske platzieren
    3. Platzieren

    Bioindikator auf der Maske platzieren

    Bioindikator mit Federspannzwinge fixieren
    4. Fixieren

    Bioindikator mit Federspannzwinge fixieren

    1 von 6 Bioindikatoren mit Federspannzwinge an Innenmaske fixieren
    5. Einen an Innenmaske fixieren

    Einen von sechs Bioindikatoren mit Federspannzwinge an Innenmaske fixieren

    Vier von sechs Bioindikatoren auf der Maske platzieren.
    6. Vier auf der Maske platzieren

    Vier von sechs Bioindikatoren auf der Maske platzieren

    Einen von sechs Bioindikatoren als Transportkontrolle ungeöffnet in die Transportbox zurückgeben.
    7. Kontrollindikator verschlossen lassen

    Einen von sechs Bioindikatoren als Transportkontrolle ungeöffnet in die Transportbox zurückgeben.

    Maske und Innenmaske mit Bioindikatoren im Korb platzieren.
    8. In den Korb platzieren

    Maske und Innenmaske mit Bioindikatoren im Korb platzieren.

    Desinfektionsgerät starten
    9. Desinfektionsgerät starten

    Korb in das Reinigungsgerät geben, Desinfektionsprogramm auswählen und Gerät starten.

    Handschuhe ausziehen, bzw. Hände desinfizieren! Röhrchen beschriften und Prüfbericht ausfüllen.
    10. Prüfbericht ausfüllen

    Hinweis: Nach der Befestigung der Bioindikatoren Handschuhe ausziehen, bzw. Hände desinfizieren!

    Röhrchen beschriften und Prüfbericht ausfüllen.

    Bioindikatoren in Kunststoffröhrchen geben
    11. Bioindikatoren in Kunststoffröhrchen geben

    Bioindikatoren mit der Bohrung nach oben in die einzelnen Kunststoffröhrchen geben und verschließen. Neue Handschuhe verwenden, nicht auf die Indikatoren fassen, um eine Re-Kontamination (Wieder-Verunreinigung mit Keimen) zu vermeiden.

    Bioindikatoren mit Transportkontrolle und ausgefülltem Prüfbericht an Hygiene-Institut senden.
    12. Alles ans Hygiene-Institut senden

    Rücksendung der Bioindikatoren mit Transportkontrolle und ausgefülltem Prüfbericht an das Hygiene-Institut (Adressaufkleber bereits auf der Rücksende-Box). Wichtig: Kontaktdaten nicht vergessen und Paket frankieren.

    Sobald das Hygiene-Institut die eingesendeten Atemschutzmasken mikrobiologisch untersucht hat, sendet es das Material inklusive ausführlichem Prüfbericht mit dem Ergebnis und einer Beurteilung an den Absender zurück.


    Sie haben Fragen zum Testkit?

    Wir beantworten sie gern – Einfach Formular ausfüllen und absenden