Welcome to MEIKO.
Please select a country and click "confirm".
    The clean solution

    Cold Brew Cocktails 2019

    Drinks mit kaltem Kaffee sind der heiße Trend des Sommers!

    Bartenderin gießt Cold Brew Cocktail in Glas

    Erfolgreiche Barbetreiber wissen genau, welche Sommerdrinks bei den Gästen ankommen. Ihr bewährtes Rezept sind außergewöhnliche Kombinationen! Auf Sommer-Cocktails mit Kaffee trifft das definitiv zu. Gut gemacht, pushen sie den Umsatz und wecken bei Ihren Gästen Sommer-Sonne-Urlaubsfeeling.

    Zu später Stunde noch einen Kaffee? Was in den Ohren von Schlaftherapeuten seltsam klingt, wird immer beliebter. Sommer-Cocktails mit erlesenen Cold Brew Kaffeesorten bescheren den Gästen den ersehnten Frische-Kick in einer lauen Sommernacht.

    Was ist Cold Brew Kaffee?

    Als Cold Brew bezeichnet man Kaffees, die mit kaltem Wasser zubereitet werden und über mehrere Stunden ziehen. Das Resultat: besonders intensive Kaffee-Aromen und wenig Bitterstoffe.

    Unsere Trend-Liste führt ein echter Muntermacher an: der Espresso Tonic. Seine säuerlich, bitter-herben Aromen bringen sogar Tanzmuffel in Wallung. Zwei koffeinhaltige Variationen beliebter Cocktail-Klassiker folgen: ein cremig-sanfter Black Russian und einer der zischt und erfrischt: der Coffee Sour. Fruchtig-frisch kommt Cocktail Nummer vier daher: der Coffee Bramble schmeckt einfach „beerenstark“ nach Sommer! Ein echter Geheimtipp ist der Coffeeaner. Ein Cocktail, der dir den Kopf verdreht – ganz ohne Alkohol. Mit diesen Drinks auf der Karte darf der Sommer gern ein ganzes Jahr dauern.

    „Mit seinen mehr als 1000 verschiedenen Aromen ist Kaffee das aromatischste Genussmittel überhaupt. Je nach Zubereitung kann er als Säurequelle, dezente oder prägnante Aromakomponente, Filler, Sirup und Bitter eingesetzt werden. Die größte Hürde ist die richtige Zubereitung. Diejenigen, die sich dieser Aufgabe stellen, können mit Kaffee einige Überraschungen erleben!“
    Timon Kaufmann, Brewing Bartender und Experte für Kaffee & Cocktails

    Kaffeetasse als Zahlungsmittel

    Costa Coffee und Barclaycard haben den Clever Cup entwickelt – die erste wiederverwendbare Kaffeetasse, mit der man Kaffeetrinken und auch gleich kontaktlos bezahlen kann. Der Clever Cup enthält einen sogenannten bPay-Chip, mit dem Kaffeeliebhaber ihren Coffee-to-go quasi im Vorbeigehen bezahlen können. Genauer gesagt: Die Briten können das bis jetzt tun – denn die schlaue Tasse gibt’s bislang nur auf der Insel.

    sommerdrinks 2019
    Kontaktlos bezahlen mit dem Clever Cup von Costa Coffee (Foto: Barclaycard)

    Cocktailgläser richtig spülen

    Nach dem Genuss ist vor der Reinigung. Besonders bei langen und empfindlichen Cocktail-Gläsern kann das zur Herausforderung werden. Muss es aber nicht. Damit es keine Wasserflecken, Schlieren oder Beschädigungen gibt, setzen Barbesitzer auf Profi-Spülmaschinen. In diesem Beitrag haben wir „7 Tipps für saubere Gläser“ zusammengetragen und erklären, wie Gastronomen richtig mit Gläsern arbeiten.

    Die Top 5 Kaffee-Cocktail Rezepte 2019

    Espresso Tonic

    Stil-Faktor: urban & hip
    Trend-Faktor: inzwischen kultig mit Nr.1-Status

    Zutaten & Zubereitung:
    6 cl Cold Dripped Coffee (Rezept siehe unten!) mit 10 cl Tonic Water und ein wenig Zitronenabrieb in einen Shaker geben und alles gut durchmixen. Dann auf Wunsch mit einer hübschen Zitronenschalen-Spirale dekorieren. Alternativ eine Scheibe Limette halbieren. Die eine Hälfte ins Glas geben, die andere am Glasrand drapieren.

    Sommerdrink Der würzige Espresso Tonic
    Kult: Espresso Tonic

    Cold Drip Coffee – selbst gemacht

    Das braucht ihr: 100 bis 200 Gramm hell geröstete Kaffeebohnen, 1 Kaffeemühle, 1 Cold Drip Kaffeemaschine (z.B. den „Dripster“ – ein Gerät, das mit seinen Glaskolben ein bisschen an Chemieunterricht erinnert), Eiswürfel und mindestens 10 bis 12 Stunden Zeit.

    Zubereitung für Profis: Kaffeebohnen möglichst grob mahlen. Gemahlene Bohnen in die Cold Drip Kaffeemaschine geben und das Gefäß darüber mit Eiswürfel füllen. Über Stunden tropft das eiskalte Wasser nun auf die frisch gemahlenen Bohnen und bahnt sich langsam einen Weg hindurch. Das Ergebnis ist ein kräftiges, intensiv schmeckendes Kaffeeextrakt, in dem sich vielfältige fruchtige und florale Aromen entfalten. 

    Alternative Zubereitung: Der Cold Drip Kaffee kann auch in einem French Press Kaffeebereiter gebraut werden. Die gläserne Pressstempelkanne dazu mit frisch gemahlenem Kaffeepulver füllen und mit Eiswasser aufgießen. Danach mehrere Stunden ziehen lassen. Vor dem Genießen, den Stempel so weit nach unten drücken, bis das Kaffeepulver unten zusammengedrückt wird.

    Erfunden wurde die schonende Methode zur Kaffeezubereitung übrigens bereits im 17. Jahrhundert von den Niederländern.


    Der Klassiker Sommerdrink Black Russian
    Der Klassiker: Black Russian

    Black Russian

    Stil-Faktor: elegant & smart
    Trend-Faktor: alter Hase in neuem Gewand

    Zutaten & Zubereitung:
    Zunächst drei (oder mehr) Eiswürfel ins Glas geben. Dann 2cl Vodka, 4cl Cold Brew Kaffee und 2cl Wasser hinzugeben. Zum Schluss mit 2cl Sahne vorsichtig kreisförmig auftoppen. Ein echter Hingucker – auch ohne Deko.


    Coffee Sour

    Stil-Faktor: eines Gentlemans würdig
    Trend-Faktor: echter Dauerbrenner

    Zutaten & Zubereitung:
    4 cl Whiskey mit 3 cl Zitronensaft, 3 cl Orangensaft, 1 cl Zuckersirup, 2 cl Cointreau und 6 cl Cold Brew Kaffee in einen Cocktailshaker geben und etwa 20 Sekunden durchmixen. Das Ganze nochmals unter Zugabe von Eiswürfeln wiederholen. Jetzt über einem Teesieb den Inhalt in ein vorgekühltes Champagnerglas umfüllen. Zum Schluss eine Orangenzeste über dem Coffee Sour auspressen. Tipp: Für den Extra-Frische-Kick den Glasrand damit bestreichen.

    Cocktail-Wissen

    Als „Sour“ bezeichnet man Cocktails, die aus Schnaps oder Likör, Zitronensaft und Zucker bestehen.

    Der leicht säuerliche Sommerdrink Coffee Sour
    Für den Frische-Kick: Coffee Sour

    Der fruchtig frische Sommerdrink Coffee Bramble
    Der Fruchtige: Coffee Bramble

    Coffee Bramble

    Stil-Faktor: wahres Farb- & Fruchtspektakel
    Trend-Faktor: im Sommer der Überflieger

    Zutaten & Zubereitung:
    Zu Beginn 5 bis 6 Brombeeren in einen Kupferbecher geben und mit einem Stößel zerkleinern. Nun 6 cl Cold Brew Kaffee, 4 cl Rum, 3 cl Zitronensaft sowie 2 cl Zuckersirup hinzufügen und umrühren. Etwas Crushed Ice mit einem Löffel unterheben. Danach den Kupferbecher vollständig mit Crushed Ice füllen. Die perfekte Garnitur? Ein Stängel Lavendel und Brombeeren!

    Cocktail-Wissen

    „Im klassischen Sinne sind Cocktails alles mit bis zu 9 cl Alkohol. Alles darüber gilt als Longdrink.“ – Maren Meyer, Bartenderin (Hannover)


    Der Coffeeaner*

    Stil-Faktor: auch nüchtern elegant
    Trend-Faktor: bislang noch ein Insider

    Zutaten & Zubereitung:
    Beim Coffeeaner trifft milde Säure auf sanfte Süße. Dazu 2 cl Himbeer-Sirup zusammen mit 2 cl Zitronensaft und 6 cl Espresso in einen Becher mit Eiswürfeln geben. Alles aufshaken bis eine leichte Schaumbildung einsetzt. Nun ab in ein schickes Glas damit. Zur Deko frische Himbeeren und etwas Zitronenabrieb hinzugeben. Was für ein Frischekick!

    * Quelle: coffee at work GmbH & Co. KG 

    Der alkoholfreie Sommerdrink Coffeeaner
    Insidertipp: Coffeeaner

    Cold Brew Drinks sind der coole Trend des Sommers 2019. Manche sprechen gar von der „Cold Brew Revolution“. Wer es jedoch eher klassisch mag, kommt bei diesen Sommer-Drinks voll auf seine Kosten.

    Das Beste zum Schluss

    Wissen Sie, woher das Sprichwort „kalter Kaffee macht schön“ stammt? Im 18. Jahrhundert tranken Damen aus der High Society ihren Kaffee gerne kalt. Heißer Kaffeedampf hätte ihnen sonst die Schminke ruiniert. Heute ist kalter Kaffee ein echtes Trend-Getränk!