0
Warenkorb
Kontakt
    The clean solution

    Hygiene ist wichtig - auch bei den Kleinsten

    , Kategorie Unternehmen
    1 von  / 1

    MEIKO hat in einer einmaligen Aktion Spülmaschinen an Kindertagesstätten gesponstert. Die KiTa "Am Waldbach" in Offenburg ist einer der Empfänger.

    "Happiness!" So könnte man es in einem Wort zusammenfassen, was Alexandra Busam, Leiterin der Kindertagesstätte „Am Waldbach“ Offenburg, empfindet. Denn seit sie eine neue Spülmaschine in der kleinen KiTa-Küche stehen hat, geht vieles schneller.
    Etwa 65 Kinder werden täglich mit frischem Essen durch einen Caterer versorgt und zwar nach einem Speiseplan, der auf dem IN FORM Projekt "Optimierung der Verpflegung in KITA und Schule" des Landeszentrum für Ernährung Baden-Württemberg fusst. Er ist ausgewogen und kindgerecht, regional und saisonal.

    Was sorgt denn besonders für die Happiness, fragten wir Alexandra Busam: "Wir sind zwanzig Mitarbeiter und haben zwischen 7:30 und 16:30 Uhr etwa 80 Kinder ab einem Alter von einem Jahr zu betreuen und auch zu verpflegen. Der Bedarf nach einer guten Spülmaschine zeigt sich unter anderem auch, mit den steigenden Kinderzahlen im Bereich der Mittagessensversorgung, in den letzten Jahren. Für uns ist diese Spülmaschine eine große Hilfe, um nach den Hygienevorgaben die Reinigung des Geschirrs und Sauberkeit in der Küche, zum Wohle der Kinder, einzuhalten. Wir haben eine Mitarbeiterin, die sich täglich 3 Stunden um das Spülen kümmert". 

    Hygienisch für Mitarbeiter und Kinder
    Kinder haben öfters Keime, die sie übertragen, das liegt daran, dass gerade bei den Jüngeren das Immunsystem noch unausgereifter und dadurch auch anfälliger ist. Neuralgische Punkte sind immer das Geschirr, aber es wandert auch gerne mal ein Plastikbauklotz von der Hand in den Mund. Eine Geschirrspülmaschine sorgt somit nicht nur beim Geschirr, sondern auch hier für sichere Hygiene und somit auch zum Schutz für die Kinder und Mitarbeiter. „Ein weiterer Pluspunkt ist die integrierte Wärmerückgewinnung, die dafür sorgt, dass die kleine Küche beim Spülen nicht unter "Dampf" gesetzt wird, sondern ein angenehmes Raumklima ermöglicht“, ergänzt Alexandra Busam.

    Michael Mayer, Geschäftsführer der Meiko Deutschland, fand den Besuch in der Kita Offenburg erfrischend: "Von unseren Kunden kennen wir die neuralgischen Punkte und wissen wo es klemmt: Zeit, Personal, Mittel. Letztendlich muss jedoch die Hygiene gesichert sein - gerade auch in Zeiten von Pandemien. Unsere Spülmaschinen sorgen für einen automatisierten, hygienisch sicheren Prozess, der das Personal entlastet. Wie wir in der KiTa gesehen haben, erfreut es die Kinder sogar, Bauklötze in Spülkörbe einzusortieren - sie lernen somit spielend, dass Sauberkeit und Hygiene wichtig sind." 

    Einmalige Aktion aufgrund der Pandemie
    Meiko hat in einer einmaligen Aktion weltweit Spülmaschinen an Kitas in USA, Frankreich, China und Deutschland gespendet und unterstützt Projekte, die dem Thema Bildung, Nachhaltigkeit und Hygiene Rechnung tragen.

    95 Jahre MEIKO

    Lesen Sie hier Geschichten, die den MEIKO-Geist wiederspiegeln.

    mehr erfahren